Zwei

Schauspiel

Zwei
Foto: René Schaeffer


Eine Frau, ein Mann und die Zuschauer – vielleicht die Ur-Konstellation für Theater. Alfred Hitchcock behauptete, er sei einmal nachts durch einen genialen Einfall für einen Film hoch-geschreckt, hätte die Idee schnell notiert und sei gleich darauf wieder eingeschlafen. Als er am nächsten Tag die Notiz betrachtete las er: „Junge trifft Mädchen“. Was könnte interessanter sein? Es ist die Hochzeitsnacht von Edgar und Flora. Endlich soll die Einsamkeit überwunden -, das Getrennte vereint – und der letzte Schritt gegangen werden. Zwei Menschen wollen sich zueinander bekennen, sich einander zeigen ohne Vorbehalte. Doch unversehens schlingern sie in ein hochaufgeladenes Spannungsfeld aus erotischem Begehren und Angst, Erwartung und Befangenheit, Sehnsucht und Ablehnung.
Im Projekt „ZWEI“ ist Flora noch nicht fertig mit diesem ihrem dünnhäutigsten und verletzbarsten Moment. Der Widerspruch zwischen größtmöglicher Intimität und durch Jahrhunderte gesellschaftlicher Entwicklung geprägter Erwartungen ließ die Liebenden scheinbar zu Fremden oder gar Feinden werden.
Mit den Mitteln Tanz, Schauspiel und Musik begibt sich die Schauspielerin Conny Wolter unterstützt von dem Musiker Michael Hinze auf das Minenfeld des Eros. Das Leipziger Regie- und Choreographieteam Ulrike Schauer und Stefan Ebeling erarbeitet das Stück über Improvisationen aus der Phantasie und den Ideen aller beteiligten Künstler heraus.
Das ehemalige Intecta-Kaufhaus in Halle, geprägt von Stillstand und allmählichem Verfall, wird konfrontiert mit theatraler Imagination: die Handlung erschafft ihre eigenen Orte, entzündet die Leere des Raums, lässt sie wieder erlöschen. Der Zuschauer sieht alles – er sieht das Meer, den Himmel, er begreift mehr…



Team
Schauspiel: Conny Wolter, Michael Hinze
Regie: Stefan Ebeling
Stückentwicklung: Stefan Ebeling. Mario Pinkowski, Ulrike Schauer, Conny Wolter
Musik: Michael Hinze
Choreographie: Ulrike Schauer
Bühnenbild/Kostüm: Thomas Blase
Produktionsleitung: Jana Huber
Regieassistenz: Clara Hofmann
Technik: Sven Suppan


Produktion
2010 Schaustelle Halle, TheaterschaffT Leipzig


Spielorte
im ehemaligen Kaufhaus Intecta in Halles Innenstadt


Förderer und Unterstützer
Land Sachsen-Anhalt, Lotto-Toto-Sachsen-Anhalt








Theaterstücke